Echtheit. Natur. Authentisch sein.
Die Macher von bratar präsentierten camp ein Fast-Casual-Konzept, das alleine durch seine verbale Vermittlung eine umfassende und genial durchdachte Vorstellungswelt offenbarte – als qualitative Bereicherung der bestehenden fastfood-Landschaft.
“Ein warmer Sommerregen, Kieselsteine in einem Bergbach, Du stehst mit Deinen Freunden barfuss auf duftendem Gras – in der Mitte der Grill, das Knacken des Feuers.
Handgemachte Burger und feine Bratwürste, die auf dem Rost zischen und brutzeln.”
Ein Produkt, das hervorragend und differenziert schmeckt, der Gesundheit zuträglich, dem verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt verpflichtet und natürlich Bio-zertifiziert ist; hergestellt mit Liebe und Können – in einer Bratwurst-Manufaktur – überreicht von einem freundlichen Grillmeistern – in einem ehrlichen Ambiente.
Um dieses Lebensgefühl, sowie die Vielfalt an köstlichen Zutaten und deren regionale Herkunft für den Konsumenten spürbar werden zu lassen, hat camp für bratar Gestaltungsbaukästen entwickelt, unter deren kenntnisreicher Anwendung sich jede Ladeneinheit in eben diese Erlebniswelt verwandeln lässt.
Während der planungs- und realisierungsbegleitenden Beratung wurden Funktionsabläufe in Übereinstimmung mit konkreten Fertigungs- und Verkaufsabläufe, sowie technische Betriebsgrundlagen erarbeitet und geklärt. Im Ergebnis lassen sich schematisierte Grundriss-Varianten bei konkreter Projektrealisierung in beliebigen Ladengrößen umsetzen.
Über all dem steht die Kontrolle der Budgetvorgaben im Rahmen der Projektrealisierung als ein wesentlicher Teil der Planung.
Entstanden ist ein Bratwurst und Burger Imbiss der in Konzept und Ambiente deutschlandweit seinesgleichen sucht.