Markenentwicklung Corporate Architecture, Innenarchitektur, Interior Design von camp Innenarchitektur . Markenentwicklung, Starnberg

Das Konzept der neuen Explorer-Hotels ist einfach – junge und sportlich aktiven
Gästen eine günstige, aber dennoch komfortable Übernachtungsmöglichkeit zu bieten,
die sich durch Programm, Kommunikation und Design von den vorherrschenden
bayerischen Übernachtungsangeboten unterscheiden. Dabei war den Machern und camp Innenarchitektur . Markenentwicklung aus Starnberg von Beginn an klar, dass der Abgrenzung nicht nur durch das pure Angebot funktioniert, sondern auch optisch durch das Design als sichtbare Markenidentität Zeichen setzen muss. Für das Interior Design bediente man sich zweier konträrer Erlebniswelten: Natur – Alpine bayerische Bergwelt und Sport – High-Tec, die in Markenworkshops herausgearbeitet wurden. Alle sichtbaren Bauteile, Innenarchitektur, Innenausbau, Einrichtungen, Möblierung und Accessoires sind diesen Leitmotiven zuzuordnen. Genauso wie der selbstverständliche Umgang mit Technik und Web 2.0 einen hohen Anteil an „Sport-Hightech“ vermittelt.
Architektur und Design spielen eine große Rolle – angefangen von der Fernwirkung der Fassade bis zu dem Ansporn das erste zertifizierte Passivhotel in Europa zu eröffnen – to explore!

Markenentwicklung Corporate Architecture, Innenarchitektur, Interior Design von camp Innenarchitektur . Markenentwicklung, Starnberg
Eröffnung Fischen, Allgäu: 17. Dezember 2010
76 Zimmer, BGF: 3.400 m²
Eröffnung Gaschurn, Österreich: 16.Dezember 2011
98 Zimmer, BGF: 4.160 m²
Eröffnung Nesselwang, Allgäu: 14. Juni 2013
99 Zimmer, BFG: 4200m²
Bauherr: Explorer Hotel Entwicklungs GmbH, Oberstdorf
www.explorer-hotel.com
Fotografie: Oberstdorf Event, Oberstdorf Allgäu